Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Die besten Tipps und Tricks rund ums Bügeln

Philips BügeleisenZugegeben, es gibt nur wenige Menschen, die gerne bügeln. Zu zeitaufwendig, zu langweilig, zu anstrengend – die Gründe, die gegen diese Haushaltsarbeit sprechen, sind mannigfaltig. Dabei kann Bügeln auch durchaus Spaß machen – wenn Sie den einen oder anderen Trick kennen, der die Arbeit erleichtert. Erfahren Sie hier die besten Tipps und Tricks rund ums Bügeln.

Den Falten den Kampf ansagen

Die besten Tipps und Tricks rund ums BügelnNichts ist mühseliger als Kleidung zu bügeln, die extrem zerknittert ist. Vor allem schwere Stoffe wie Leinen oder Jeans können einen echt in den Wahnsinn treiben, wenn aussehen als kämen sie frisch aus der Mangel. Um nicht nur Ihre Nerven, sondern auch das Bügeleisen zu schonen, ist es ratsam, wenn Sie den Falten von Anfang an den Kampf ansagen. Das bedeutet: Kräftig ausschütteln, ehe die Kleidung auf die Wäscheleine kommt. Das gilt für die feine Seidenbluse ebenso wie für die Tischdecke.

Der perfekte Moment

Sicherlich haben Sie schon einmal den Begriff „bügelfeucht“ gehört. Doch was hat es damit eigentlich auf sich? Gemeint ist die Wäsche, wenn sie nicht mehr feucht, aber auch noch nicht richtig trocken ist. Viele Menschen benutzen für diesen Zustand das Wort „klamm“. Wenn die Wäsche bügelfeucht ist, lässt sie sich wesentlich einfacher glätten. Der Grund hierfür ist der entstehende Wasserdampf, der das Eisen nicht nur hervorragend gleiten lässt, sondern auch den Falten ideal zu Leibe rückt. Dass die Technik funktioniert, beweisen auch die zahlreichen Dampfbügeleisen auf dem Markt.

Tipp: Wenn Sie den perfekten Moment verpasst haben, hilft es, wenn Sie die Kleidung nachträglich mithilfe von einer Sprühflasche anfeuchten. Das gilt allerdings nicht für Seide. Der feine Stoff bekommt Flecken, wenn er punktuell befeuchtet wird.

Sortieren für mehr Zeitersparnis

Auch wenn der Wäscheberg dadurch nicht kleiner wird, kann es extrem sinnvoll sein, die Wäsche vor dem Bügeln zu sortieren. Beginnen Sie mit kleinen Teilen aus leichten Stoffen, also Unterwäsche, Tops, T-Shirts und Blusen und kämpfen Sie sich nach und nach zu den großen und schweren Teilen vor. Das hat den folgenden Hintergrund: Am Anfang hat das Bügeleisen noch nicht seine maximale Temperatur erreicht und ist deswegen nur zum Bügeln leichter Stoffe geeignet. Im Laufe der Zeit wird es jedoch immer heißer, sodass es es auch mit widerspenstigen Textilien aufnehmen kann.

Weitere Tipps

Ort Hinweise
Dunkle Kleidung auf links bügeln Kennen Sie das? Sie bügeln ein schwarzes Hemd oder ein dunkelblaues Sweatshirt und wundern sich, wo plötzlich diese merkwürdigen Streifen herkommen? Sie stammen aller Wahrscheinlichkeit nach von Ihrem Bügeleisen und werden durch die extreme Hitze hervorgerufen. Damit Sie dunkle Kleidung beim Bügeln nicht ruinieren, ist es immer empfehlenswert, die Stücke auf links zu bügeln. Das gilt auch bei sehr empfindlichen Stoffen und Kleidungsstücken mit Aufdrucken.
Die Geheimwaffe Alufolie Dass Alufolie vielfältig Verwendung im Haushalt findet, ist nichts Neues. Doch wussten Sie, dass Sie die silberne Folie auch beim Bügeln einsetzen können? Hierbei handelt es sich um einen der beliebtesten und auch effektivsten Tricks beim Bügeln. Alufolie, die sorgfältig über das Bügeleisen gespannt wird, erfüllt nämlich gleich zwei Aufgaben mit einmal:

  • Sie sparen Energie, weil die Hitze vom Bügeleisen wieder nach oben reflektiert wird
  • Sie sparen Zeit, weil das Kleidungsstück sozusagen beidseitig gebügelt wird

Alternativ zur Alufolie können Sie auch einen speziellen Überzug für das Bügelbrett nutzen, der ganz ähnlich funktioniert. Dieser sitzt zwar fester als die Folie, ist aber auch um ein Vielfaches teurer.

Vorsicht bei sehr empfindlichen Stoffen

Chiffon, Viskose, Seide – alles Stoffe, die nicht nur toll aussehen, sondern auch extrem empfindlich sind. Beachten Sie das unbedingt, wenn Sie das Bügeleisen schwingen. Wer hierbei auf Nummer Sicher gehen und die neue (teure) Bluse nicht sofort ruinieren will, sollte zwischen Bügeleisen und Stoff unbedingt ein feuchtes Tuch legen. Dieses hält die Hitze ab und sorgt trotzdem dafür, dass das Kleidungsstück faltenfrei wird.

Ein langes Leben für Dampfbügeleisen

Bügeleisen, die mit Wasserdampf arbeiten, gelten derzeit als das Nonplusultra auf dem Markt. Kein Wunder, denn sie liefern gute Arbeit und werden auch immer erschwinglicher. Wenn Sie lange Freude an Ihrem Dampfbügeleisen haben wollen, sollten Sie dieses unbedingt nur mit destilliertem Wasser befüllen. Dadurch vermeiden Sie, dass das Bügeleisen verkalkt und die Düsen verstopfen. Ist das der Fall, kann es nämlich sein, dass das Modell tropft oder gar keine Feuchtigkeit mehr abgibt.

Wie Sie sehen, gibt es jede Menge Tricks, die Ihnen das Bügeln erleichtern und die Ergebnisse verbessern. Auch wenn sie nicht dafür sorgen, dass Sie komplett um diese Hausarbeit herumkommen, stellen die Kniffe doch eine enorme Erleichterung dar, die auch mit Sicherheit spürbar ist.

Vor- und Nachteile eines Dampfbügeleisens

  • einfache Handhabung
  • kaum Wartungsaufwand
  • schnell einsazubereit
  • oftmals geringere Kapazität des Wassertanks

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (48 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen