Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Schutzmasken richtig reinigen

Klarstein BügeleisenDeutschland trägt Maske. Für alle Bundesländer besteht in Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln seit Ende April Maskenpflicht (Stand Mai 2020). Dabei ist eine große Bandbreite an Mundschutz erlaubt. Neben medizinischen Masken dürfen auch einfache Schals oder Tücher getragen werden, um Mund und Nase zu bedecken. Schutzmasken werden getragen, um die beim Reden, Husten und Niesen freigesetzten Tröpfchen aufzufangen. Alltagsmasken können so andere vor Ansteckung schützen. Der Träger selbst ist laut Aussage des Robert-Koch-Instituts dagegen nicht geschützt. Damit die Masken ausreichend Schutz bieten und nicht zu einer Gefahr für die Gesundheit werden, müssen sie regelmäßig gereinigt werden.

Warum ist die Reinigung der Schutzmaske wichtig?

Schutzmasken richtig reinigenSchutzmasken sind nach jedem Tragen zu reinigen. Wird die Reinigung versäumt, sammeln sich

» Mehr Informationen
  • Schmutz,
  • Bakterien und
  • Hautablagerungen.

Dadurch wird die Haut gereizt und auch das Material bzw. der Stoff kann Schaden nehmen. Die regelmäßige Reinigung der Masken hält den Mundschutz nicht nur keimfrei, sondern schont auch das Material und stellt sicher, dass die Stoffeigenschaften erhalten bleiben und die Masken den notwendigen Atemschutz bieten.

Wie oft ist die Schutzmaske zu reinigen?

Schutzmasken werden täglich, also nach jedem Gebrauch gereinigt. Fühlt sich die Maske nach längerem Tragen feucht und unangenehm an, ist sie zu wechseln. Für den gelegentlichen Gebrauch bieten sich Einwegmasken an. Diese werden nach jedem Tragen entsorgt und die Reinigung entfällt.

» Mehr Informationen

Womit können Schutzmasken gereinigt werden?

Den meisten Schutzmasken liegt eine Gebrauchsanweisung bei. Masken und Kopfband können mit einer milden Seife gereinigt werden. Für die schnelle und bequeme Reinigung lassen sich CPAP-Maskenreinigungstücher verwenden. Diese Form der Säuberung ist jedoch kein Ersatz zur Reinigung, wie sie im Folgenden beschrieben wird.

» Mehr Informationen

Tipp: Schutzmasken dürfen nicht mit Alkohol, ätherischen Ölen oder anderen Produkten mit Duftstoffen gereinigt werden. Die Dämpfe einzuatmen, kann der Gesundheit schaden.

Stoffmasken richtig reinigen

Stoffmasken sollten möglichst sofort nach dem Tragen gereinigt werden. Für die Sterilisation des Mundschutzes ist eine Temperatur von mindestens 60 Grad notwendig. Das ECO-Programm spart zwar Energie, ist aber für die Reinigung der Schutzmasken ungeeignet, da sich die notwendige Temperatur dort in der Regel nicht erreichen lässt.

» Mehr Informationen

Nicht immer ist ausreichend Wäsche für das entsprechende Programm vorhanden. Daher müssen meist andere Wege gefunden werden, um die Masken zu säubern. So kann der Mundschutz in einen Topf mit kochendem Wasser gelegt und dort fünf bis zehn Minuten belassen werden.

Tipp: Masken die nur bei 60 Grad gereinigt werden dürfen, werden in entsprechend heruntergekühlte Flüssigkeit gegeben. Zur Sicherheit kann ein Thermometer verwendet werden.

Stoffmasken bügeln

Wie Virologen bestätigen, können Sie Viren auch mit einem Bügeleisen abtöten. Es muss sich allerdings um einen Stoff handeln, der hohen Temperaturen standhält. Besonders die Nahtstellen und der Saum sind mit hohen Gradzahlen zu behandeln. Zur Sicherheit sollten Schutzmasken in der Waschmaschine oder Handwäsche gereinigt und zusätzlich gebügelt werden.

» Mehr Informationen

Stoffmasken im Backofen reinigen

Für die Sterilisation der Schutzmasken eignet sich auch der Backofen. Die Temperatur wird auf maximal 80 Grad eingestellt. Die Masken sollten etwa 30 Minuten im Backofen verbleiben.

» Mehr Informationen

Achtung: Die Maske im Backofen nicht unbeaufsichtigt lassen. Bei unsachgemäßem Gebrauch besteht Brandgefahr.

Die Vor- und Nachteile der verschiedenen Reinigungsmethoden

Reinigungsmethode Vorteile Nachteile
Waschmaschine
  • gründliche Reinigung
  • hohe Temperatur möglich
  • gut für Stoffmasken geeignet
  • nur effizient bei voller Auslastung der Waschmaschine
Handwäsche
  • spart Energie
  • spart Wasser
  • einfach und bequem
  • hohe Temperatur erforderlich
  • längere Einwirkzeit muss beachtet werden
Backofen
  • kein Wasser notwendig
  • vielseitige Reinigungsmöglichkeit
  • hoher Energieverbrauch
  • Vorsicht Brandgefahr

Kann ich Masken aus Zellulose reinigen?

Mundschutz aus Zellulose ist eigentlich für den einmaligen Gebrauch vorgesehen. Die Masken sind jedoch häufig nur schwer zu bekommen und können daher mehrfach gebraucht werden, wenn sie wie beschrieben im Backofen gereinigt werden.

» Mehr Informationen

Diese Form der Reinigung funktioniert jedoch nicht bei allen Masken:

Maskenart Eigenschaften
FFP Masken mit CE-Kennzeichnung
  • Erhitzen auf 70 Grad möglich
  • Reinigung im Backofen möglich
Masken ohne CE-Kennzeichnung
  • Kunststofffilter nimmt bei Hitze Schaden
  • Reinigung im Backofen nicht möglich

Masken aus Zellulose sollten nicht häufiger als drei Mal gesäubert und wiederverwendet werden.

Tipp: Vorsicht bei der Sterilisation in der Mikrowelle. Viele Masken enthalten Metallteile und könnten in der Mikrowelle brennen.

Neue Vorgaben zur Maskenreinigung

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hält eine höhere Reinigungstemperatur für angemessen. Es wird davon ausgegangen, dass mindestens 90 Grad und eine Reinigungszeit von 90 Minuten notwendig sind. Eine Bestätigung des Sachverhalts durch das Bundesgesundheitsministerium liegt bislang nicht vor. (Stand Mai 2020)

» Mehr Informationen

Bildnachweise: Adobe Stock / Maren Winter, Amazon / Klarstein

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (73 Bewertungen, Durchschnitt: 4,48 von 5)
Schutzmasken richtig reinigen
Loading...

Neuen Kommentar verfassen